Anzeige

Der Elektrokettenzug EQ der Kito Europe GmbH ist mit Tragfähigkeiten von 250 Kilogramm, 500 Kilogramm und einer Tonne lt. Hersteller schwerpunktmäßig für Einsatzgebiete mit besonderen Anforderungen im Mittel- und Schwerlastbereich geeignet.

Die Motip Dupli Group errichtet im niederländischen Wolvega ein vollautomatisiertes Hochregallager mit 6.000 Palettenplätzen. Lagertechnik und Software dafür kommen vom Intralogistikexperten Jungheinrich.

Über 300 kleine und mittlere Unternehmen sowie Forschungsinstitute beteiligten sich am diesjährigen Innovationstag bei der AiF Projekt GmbH in Berlin.

Für das multimodale Allwetter-Terminal in Amsterdam lieferte die Brunnhuber Krane GmbH einen Zweiträger-Brückenkran mit einer Tragfähigkeit von 50 Tonnen und einer Spannweite von 46,5 Metern. Die Konstruktion und Fertigung des Krans erfolgte am Firmenstandort in Berlin.

Mit dem „Easy-Guide-System“ hat die Tsubaki Kabelschlepp GmbH ein neues Kanal-System zum Führen von Energieketten entwickelt. Dabei handelt sich um ein standardisiertes Führungssystem für Energieketten, das sich laut Kabelschlepp sehr gut für die Katzstrom-Zuführung und lange Verfahrwege in der Kranfahrt eignet – aber auch für andere Anwendungen rund um den kompletten Kran.

Eine unfassbare Nachricht für alle, die ihn kannten: Prof. Dr.-Ing. habil. Dirk Jodin, Leiter des Instituts für Technische Logistik an der Technischen Universität Graz, lebt nicht mehr. Er erlag am 28. März 2017 im Alter von 58 Jahren seiner schweren Krankheit.

Seiten