Verpackungsspezialist setzt auf FTF-Flotte

Die Früh Verpackungstechnik AG aus dem schweizerischen Fehraltorf nutzt seit Ende 2016 drei Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF). Bei den im Einsatz befindlichen Geräten ist der Funktionsumfang ohne irrelevanten Überbau auf das tatsächlich Erforderliche beschränkt. Diese Reduktion auf das Wesentliche verspricht einen schnellen Return-of-Invest und eine einfache Inbetriebnahme.

Die Torwegge Intralogistics GmbH & Co. KG hat den ersten Kaufvertrag für mehrere Fahrerlose Transportsysteme (FTS) vom Typ „Torsten“ abgeschlossen.

Um für das künftige Unternehmenswachstum gerüstet zu sein, setzt die Königs Logistik GmbH auf „LFS.wms“ von Ehrhardt + Partner (E+P).

FTS flexibilisiert und beschleunigt Fahrzeugmontage

In Berlin-Spandau produziert die BMW Group Motorräder im Premium-Segment. Steigende Fahrzeuggewichte, eine wachsende Produktvielfalt und sinkende Losgrößen führten zur Umgestaltung der Montage- und Verpackungslinie für die Zwei- und Vierzylindermodelle. Ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) mit aufgabenspezifisch gestalteten, besonders kompakten Fahrzeugen, löste die existierende Hängeförderbahn ab. Mit mehr Flexibilität und besserer Ergonomie ermöglicht es die Konzentration von Montage und Verpackung in einer Halle.

Individuell konfigurierte Antriebseinheiten für Shuttle-Systeme

Shuttle-Systeme haben sich in vielen Bereichen als wirtschaftlich und produktiv erwiesen. Allerdings steht in den zunehmend kleiner werdenden Shuttle-Fahrzeugen für die Antriebe nur wenig Bauraum zur Verfügung. Eine neue kompakte Getriebeausführung soll hier Abhilfe schaffen.

Mit Wirkung zum 1. November 2017 hat Kai Froböse die Geschäftsführung der Willenbrock-Gruppe übernommen.

Seiten