Besuchen Sie auch

„Hebezeuge Fördermittel“ Fachzeitschrift für Technische Logistik

  • Fördertechnik
  • Krantechnik
  • Flurförderzeuge
  • Fahrerlose Transportsysteme
  • Materialfluss
  • Lagertechnik
  • Identtechnik
  • Antriebstechnik
  • Hafentechnik
  • Anbaugeräte
  • Funkfernsteuerungen
  • Aufzugstechnik
  • Arbeitsbühnen
  • Handling
  • Umschlag
  • Verladetechnik

Alle

all: 1 - 15 von 625
02/2017
Stapler auf Google Earth

Der Seehafen Brake an der Unterweser gehört im internationalen Vergleich zu den eher kleinen Umschlagplätzen. Bei Getreide und Futtermitteln ist er jedoch die Nummer 1 in Deutschland. Und man hat sich erfolgreich auf Nischenprodukte aus den Bereichen Windkraft, Stahl und Zellulose spezialisiert.

02/2017
Viel Lager für wenig Platz

Ein produktionsnahes Lager in ein bestehendes Gebäude zu integrieren, ist eine echte Herausforderung. Mit dem Lagersystem „Shuttle XPmultiple“ von Kardex Remstar gelang beim Elektronik-Fertiger Phoenix Contact Electronics gewissermaßen die Quadratur des Kreises. Auf einer Fläche von knapp 40 Quadratmetern entstanden für die SMD-Fertigung trotz
teilweise erheblicher Begrenzungen durch tragende Unterzüge rund 812 Quadratmeter Lagerfläche.

02/2017
Schwingungsabwehr an Krankabinen
M. Pfaff; T. Kießig; A. Jehn; D. Gloger

An der Kranführerkabine eines Gießkrans traten beim Überfahren von uneben verschweißten Schienen stößen starke, stoßartige
Horizontalschwingungen auf. Die ursprüngliche Anbindung der Kabine an den Kabinendom über Schwingen und passive Dämpfer konnte die Kabine nicht wirksam von den Schwingungen des Kabinendoms ent koppeln. Dies schaffte erst eine neu konzipierte Anbindung der Kabine mit semiaktiven Dämpfern, die ihre Dämpfung während des Betriebs anpassen können.

11/2016
Paarlauf der Krane
A. Kalcher

Je schwerer und sperriger eine Last ist, desto aufwendiger ist auch das Anschlagen für den innerbetrieblichen Transport. Nicht selten sind unhandliche Last tra versen nötig, die die Hubhöhe einschränken und sich auch auf die Nettotragfähigkeit der Hallenkrane auswirken. Einfacher wird es, wenn stattdessen mehrere Hubwerke zum Einsatz kommen, die an verschiedenen
Anschlagpunkten direkt eingehängt werden können und dann im
Tandem betrieb mit Gleichlaufregelung die voluminöse Last anheben.

11/2016
Hängendes effizient transportiert
C. Kasper

Immer höhere Durchsatzleistungen, kleiner werdende Auftragsgrößen bei extremer Artikelvielfalt und eine Null-Fehlertoleranz: Das sind nur einige der Anforderungen, die heutige Hängefördertechniksysteme bewältigen müssen. Die
Redaktion sprach mit einigen Experten über technische Neuerungen, besondere Herausforderungen, Beratungskonzepte
und warf einen Blick in die Zukunft.

11/2016
Greifen mit allen Sinnen
R. Lüning

Wie hoch die Produktivität eines Logistikzentrums ist, hängt zu einem großen Teil von der Effi zienz des Kommissioniervorgangs ab. Die Auswahl einer geeigneten Picklösung will daher wohl überlegt sein.

11/2016
Berührungslose Hubhöhenmessung

In den letzten zehn Jahren hat sich Radar als Mittel zur Positionsbestimmung von Prozesskranen und Krankatzen in vielen Industrien etabliert, u. a. auch in Container terminals. Während die Lokalisierung von Containerumschlaggeräten mit Aktivradar bereits seit vielen Jahren genutzt wird, ist die Höhenmessung des Spreaders mit Passivradar ein relativ neuer Anwendungsbereich.

10/2016
Potpourri der Fördertechnik

Um die Versorgung seiner internationalen Niederlassungen langfristig sicherzustellen, beschloss der Gehäuse- und Schaltschrankspezialist Rittal eine umfassende Erweiterung
seiner Lagerkapazitäten, u. a. durch ein neues Hochregallager. Kennzeichnend für dieses Projekt ist die Vielfalt der Automatisierungslösungen.

10/2016
Reibungslos zum richtigen Flieger
Dr. Giovanni Prestifilippo

Der Wettbewerb im Luftverkehr wird auch am Boden entschieden. Effizienz, Stabilität und Sicherheit sind die entscheidenden Faktoren für wirtschaftliche Prozesse zwischen Check-In und Flugzeug. Die Basis dafür liefern durchgängig
vernetzte IT-Systeme, denn es gilt, den Servicegrad bei der Abfertigung von Passagieren und Fluggepäck auf einem hohen Level zu halten und Fehlleitungen zu vermeiden.

10/2016
Software-Kosten unter Kontrolle
C. Pott; N. Freund

In Zeiten von Industrie 4.0 gibt es immer noch Unternehmen, die sich vor der Einführung eines Lagerverwaltungs- oder
Warehouse Management Systems (WMS) scheuen – meist aus Gründen mutmaßlich zu hoher Kosten. Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) hat nun eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zur Einführung eines Warehouse-Management-Systems besonders bei kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) mit begrenztem Projektbudget durchgeführt.

10/2016
Logistik und Industrie 4.0
Volker Glöckle

Digitalisierung, Vernetzung, Cloud-Computing, Datensicherheit: Die vierte industrielle Revolution vollzieht sich – auch in der Logistik – auf der Ebene von zeitnahen und konsistenten Daten und Informationen. Werden logistikrelevante Objekteigenschaften für alle Teilnehmer der Supply Chain verfügbar, eröffnen sich vielfältige Effizienzpotenziale. Die
Voraussetzung dafür ist ein sicherer Datenraum, übergreifend geregelt und standardisiert.

10/2016
Rollen statt Gleiten
J. Sumpf; J. Finke; K. Nendel; M. Fischer

Bei einem Modulbandförderer wird das Transportband mit der sog. „Rollenden Fördertechnik“ abgestützt. Der rollende
Abtrag gewährleistet einen wesentlich geringeren Bewegungswiderstand als bei der marktüblichen Gleitreibung, sodass derartige Förderer signifikante Vorteile aufweisen.
In einem Vergleich zwischen rollender und gleitender Abstützung wurde der verringerte Energiebedarf experimentell nachgewiesen
[1]. Diese Ergebnisse bilden die Grundlage für eine detaillierte Analyse der Energieverbrauchsanteile des Gesamtsystems,
womit auftretende Effekte erklärt und Förderer zuverlässiger
dimensioniert werden können.

10/2016
Eine Frage des Knicks
S. Barde

Vom Schmiedehandwerk zur präzisen industriellen Produktion: Aufgrund der hohen Belastungen, denen sie im Arbeitsalltag ausgesetzt sind, müssen die Zinken für Gabelstapler fast schon zu Hightech-Produkten gezählt werden. Spezielle Herstellungsverfahren und ausgewählte Materialien stellen sicher, dass die Gabelzinken die an sie gestellten Erwartungen erfüllen.

10/2016
Losfahren und wohlfühlen
H. Wittmann

Nur ein richtig eingestellter Sitz kann seine optimale gesundheitspräventive Wirkung entfalten. Auch eine unbequeme,
ermüdende Arbeitshaltung aufgrund falscher Einstellungen kann zu gesundheitlichen Beschwerden führen. Daher ist es sehr wichtig, Sitz-Prototypen auf Herz und Nieren zu prüfen und
sie gründlich auf Langlebigkeit, Komfort und Sicherheit zu testen.

10/2016
Plakatives Lasten-Handling
S. Barde

An seinem ehemaligen Stammsitz und Gründungsort hat der Druckspezialist Ellerhold in Zirndorf ein bestehendes Lager mit einer speziell für seine Anforderungen konzipierten Intralogistik- lösung optimieren lassen. Maßgebliche Komponenten dieser Lösung waren der Einsatz und die Kombination aus Hochregalanlage und Schmalgangstapler.

Der 360-Grad-Blick – Eine Reise in die virtuelle TGW-Welt

Besuchen Sie TGW auf der LogiMAT 2017 und erhalten Sie Einblicke in unsere innovativen Augmented Reality Anwendungen und Omni-Channel-Lösungen. Wir laden Sie ein auf eine Reise in TGWs Virtual Reality – blicken Sie den Experten nicht nur über die Schultern, sondern erleben Sie die Zukunft der Intralogistik …

Halle 5 | 5D55.

www.tgw-group.com

 

Zeitschrift

XING

Mediadaten 2017

Kalender

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
 
 
 
 
 

Redaktion

Jan Kaulfuhs-Berger
verantwortlich
Tel.: 030 42151-371

 

Steffi Freibothe
Tel.: 030 42151-371

 

Christina Kasper
Tel.: 030 42151-253

E-Mail

Mediaservice

Marco Fiolka (verantwortlich)
Tel.: 030 42151-344

Anne C. Mutschall
Tel.: 030 42151-247

E-Mail

Vertrieb

Betty Sitz (verantwortlich)
Tel.: 030 42151-384

E-Mail

 

Utah Horn
Tel.: 030 42151-212

E-Mail