Fachartikel

Hochmoderne Fördertechnik nach deutschen Qualitätsstandards aus Thailand

Seit nunmehr 24 Jahren produziert Transnorm in Asien im Wesentlichen für den asiatisch-pazifischen Markt. Nun hat der Fördertechnikspezialist aus Deutschland in Thailand ein komplett neues Werk errichtet. Die Produktion läuft bereits seit September 2017, die offizielle Eröffnung ist für November 2017 geplant. Hebezeuge Fördermittel durfte bereits einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Fertigung unter schwebender Last neu definiert

Für die Fertigung seiner Traktoren nahm John Deere Anfang 2017 im Werk Mannheim ein neues Kabinenfördersystem in Betrieb. Für die Montage unter schwebender Last wurde eine innovative Antriebs-, Steuerungs-, Energie-, Kommunikations- und Sicherheitstechnik eingesetzt.

Zuverlässig auf lange Zeit, auch unter widrigen Bedingungen

Nässe, Salz, Stöße, Vibrationen, scharfe Lastwechsel: Kranmotoren in Seehäfen müssen robust und zuverlässig sein, um die Löschung und Wiederbeladung der Containerschiffe sicher und pünktlich durchzuführen – Liegezeit ist teuer. Eine neue Motorengeneration für genau diese Anforderungen bringt Kranherstellern und Hafenbetreibern Vorteile – und zwar über den gesamten Lebenszyklus: vom Engineering, über den Betrieb bis zum Service.

Moderne (Fahrer-)Assistenzsysteme nach dem Vorbild des Automobilbaus

Beim Einsatz von Flurförderzeugen können geeignete Fahrer-Assistenzsysteme die Unfallgefahr deutlich vermindern. Vorbilder für die sog. „elektronischen Schutzengel“ liefert der Automobilbau, wo diverse (Fahrer-)Assistenzsysteme bereits etablierter Standard sind. In Zukunft werden viele neue und verbesserte Technologien erwartet – auch in der Intralogistik.

Vorteile der Blei-Säure-Batterie gegenüber der Lithium-Ionen-Technologie in Flurförderzeugen

Die Blei-Säure-Batterie ist trotz ihrer über 100-jährigen Geschichte alles andere als eine alte Technologie. Moderne Weiterentwicklungen kombinieren die bewährte, robuste Technologie mit Vorteilen, wie sie der Einsatz in der Intralogistik zunehmend fordert: Hohe Leistungsdichte, längere Laufzeiten, Flexibilität beim Laden, Wartungsfreiheit und Wirtschaftlichkeit. Damit kann die Blei-Säure-Technologie in vielen Anwendungsfällen durchaus mit der Lithium-Ionen-Batterie mithalten.

FTS flexibilisiert und beschleunigt Fahrzeugmontage

In Berlin-Spandau produziert die BMW Group Motorräder im Premium-Segment. Steigende Fahrzeuggewichte, eine wachsende Produktvielfalt und sinkende Losgrößen führten zur Umgestaltung der Montage- und Verpackungslinie für die Zwei- und Vierzylindermodelle. Ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) mit aufgabenspezifisch gestalteten, besonders kompakten Fahrzeugen, löste die existierende Hängeförderbahn ab. Mit mehr Flexibilität und besserer Ergonomie ermöglicht es die Konzentration von Montage und Verpackung in einer Halle.

Verpackungsspezialist setzt auf FTF-Flotte

Die Früh Verpackungstechnik AG aus dem schweizerischen Fehraltorf nutzt seit Ende 2016 drei Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF). Bei den im Einsatz befindlichen Geräten ist der Funktionsumfang ohne irrelevanten Überbau auf das tatsächlich Erforderliche beschränkt. Diese Reduktion auf das Wesentliche verspricht einen schnellen Return-of-Invest und eine einfache Inbetriebnahme.

Getränkehersteller Britvic setzt auf Lagertechnik von Unicarriers

Mit dem Neubau eines shuttlebetriebenen Hochregallagers am Standort Leeds investierte der britische Softdrinkhersteller Britvic jüngst in eine leistungsfähige Logistik. Diese besteht aus einer umfassenden Materialflusslösung – inklusive Lagerdesign, Simulation der einzelnen Gewerke sowie anforderungsgerechter Fördertechnik.

Erfolgsfaktor Routenzug im Zeitalter von Industrie 4.0

Wie Lean Production durch eine sinnvolle Verknüpfung von Automatisierung und Autonomie noch effizienter abgebildet werden kann und gleichzeitig Arbeitsprozesse für Mitarbeiter kräfteschonender gestaltet werden können, zeigt ein neuer Ansatz bei der Materialversorgung mit Routenzügen.

Seiten