Fachartikel

Virtual Reality in der Intralogistik

Für die Konzeption von komplexen Logistiksystemen wird immer häufiger auch Virtual-Reality-Technologie genutzt. Kundenanforderungen können so flexibel an technische und räumliche Voraussetzungen angepasst werden. Bei Viastore erfolgt die Konzeption eines Logistikzentrums mit Hilfe spezieller Planungs-Tools, mit denen sich die Projekte in kürzester Zeit in Virtual Reality abbilden lassen.

V-Profilkran mit Lastpendeldämpfung bei der Montage von Werkzeugmaschinen

Welche Vorteile bietet ein Hallenkran mit Lastpendeldämpfung? Die Verantwortlichen beim Werkzeugmaschinenbauer Alfred H. Schütte in Köln können diese Frage sehr genau beantworten. Beim Einbringen von schweren und empfindlichen Komponenten in die hochwertigen Maschinen profitieren die Werker von höherer Präzision – und von verbesserter Arbeitssicherheit.

Best-Practice-Anwendung für die vernetzte Produktion

2016 wurde eine moderne Produktionsstätte für die Herstellung von Hochleistungsgetrieben von KTM errichtet. Die gesamte Wertschöpfung von Forschung, Entwicklung über Produktion und Testeinrichtungen sind an diesem Standort vereint. Für die Automatisierung des Montagebereichs des neuen Standorts entschied sich Pankl für eine Lösung der Knapp-Gruppe.

Effizienzsteigerung im Tiefkühllager bei optimalem Temperaturmanagement

Mehr als 7.800 Artikel für die Menüzubereitung, inklusive Tiefkühlwaren, liefert Frischdienst Walther seinen Gastronomie-Großverbraucherkunden und Hotels. Der Lebensmittelzustell-Großhandel setzt auf ein neues automatisches Tiefkühllager bis -22 °C. Durch Tablartechnik kann eine Vielzahl an unterschiedlichen Packungsgrößen kosteneffizient eingelagert werden. Der Fokus liegt dabei auf kurzen Wegen, einem möglichst geringen Kälteverlust und einer deutlichen Steigerung der Effizienz im Lager durch Automatisierung.

Automatisierte Lagersysteme kreativ kombiniert

Mit einer kreativen automatischen Lagerlösung ist es SSI Schäfer gelungen, die logistischen Prozesse im Lager des Schleifwerkzeugherstellers Klingspor in Haiger zukunftsorientiert zu gestalten – und das trotz enger Platzverhältnisse. Jetzt sorgen ein Navette-Shuttlelager nach dem Konzept der 3D-Matrix-Solution und ein vollautomatisches Palettenhochregallager für effiziente Abläufe und kurze Lieferzeiten.

Neues Hochregallager komplettiert Food & Healthcare-Kompetenzzentrum

Die Galliker Transport AG, einer der Top zehn Logistikdienstleister der Schweiz, hat die Lagerkapazitäten im vollautomatisch betriebenen Logistikcenter 4 um rund 26.200 Palettenstellplätze weiter aufgestockt. Das nun vervollständigte Ambiente- und Tiefkühl-Hochregallager hat im August 2017 seinen Betrieb aufgenommen – konzipiert und realisiert durch Stöcklin Logistik. Die Investition versteht sich einerseits als Reaktion auf die gestiegene Nachfrage und ist zudem Teil einer systematisch vorangetriebenen Digitalisierungsoffensive.

Multifunktions-Portalkran erfüllt alle Erwartungen

Für eine Steigerung von Umschlaggeschwindigkeit und -volumen entschied sich der Hafenbetreiber und Logistikdienstleister Rhenania, einen neuen Portalkran im Wormser Handelshafen einzusetzen. Seit zwei Jahren im Dienst, hat sich der Kran seinen anspruchsvollen Aufgaben als gewachsen erwiesen.

Entwicklung eines strukturmechanischen Modells für Superelastik-Reifen

Die vollständige Parametrierung eines für Flurförderzeuge bestimmten Superelastik-Reifens ist wegen der experimentellen Untersuchungen mit hohem Aufwand verbunden. In einem Forschungsprojekt rücken deshalb strukturmechanische Ansätze in den Vordergrund, die eine simulative Parametrierung zulassen. Als Beispiel dient der Reifentyp SC20 200/50-10.

Anforderungen für den Einsatz von ferngesteuerten Maschinen

Mit einer Funksteuerung ausgerüstete Maschinen und Anlagen, wozu auch Krane und Hebezeuge gehören, bieten dem Bediener viele Vorteile. Um die funktionale Sicherheit durch die Risikobewertung des Zusammenspiels von Maschine und Funksteuerung zu gewährleisten, muss mit dem Funkhersteller die sichere Gestaltung der Schnittstelle zwischen Maschine und Funksystem abgestimmt werden.

Moderne (Fahrer-)Assistenzsysteme nach dem Vorbild des Automobilbaus

Beim Einsatz von Flurförderzeugen können geeignete Fahrer-Assistenzsysteme die Unfallgefahr deutlich vermindern. Vorbilder für die sog. „elektronischen Schutzengel“ liefert der Automobilbau, wo diverse (Fahrer-)Assistenzsysteme bereits etablierter Standard sind. In Zukunft werden viele neue und verbesserte Technologien erwartet – auch in der Intralogistik.

Seiten