Fachartikel

Eine Geschichte über ein Zentrallager und mutige Entscheidungen

Vor 20 Jahren investierte Spar Österreich erstmals in der Firmengeschichte in ein automatisches Logistikzentrum. Das Wachstum zwang die Logistiker, über einen weiteren Ausbau zu entscheiden und Smart Data spielt eine wichtige Rolle. Im Fokus steht weiterhin, die Logistikprozesse auf die Anforderungen der Spar-Geschäfte auszurichten.

Wettbewerbsvorteile durch ausgeklügeltes Retrofit-Projekt gesichert

Veraltete Technik drohte, die Logistikprozesse bei KTR zum Stoppen zu bringen – und damit das gesamte Geschäft des Spezialisten für Antriebstechnik. Die Lösung: Im laufenden Betrieb und nahezu ohne Ausfallzeiten wurde Gasse für Gasse des automatischen Paletten- und Behälterlagers modernisiert.

Kompetente Unterstützung beim Erreichen neuer Produktionsziele

Eine Steigerung der Produktion von Fahrzeugen ist angeblich ganz leicht. Einfach nur ein bisschen am Rädchen drehen und schon werden mehr Fahrzeuge gefertigt und der Bedarf gedeckt. Leider ist dies in der Realität nicht ganz so einfach.

Modernisierung der Intralogistik im Universitätsspital Basel

Von Menschen, die in Krankenhäusern arbeiten, werden Höchstleistungen verlangt. Diese Anstrengungen müssen mit effizienter Intralogistik nachhaltig unterstützt werden. Anlagenerweiterungen und Umbauten sowie Sanierungen und Modernisierungen sind hierfür ein wesentlicher Faktor.

Presswerkzeugkrane in der Automobilindustrie

Im Betriebsmittelbau im Mercedes-Benz-Werk in Bremen wurden zwei Prozesskrane modernisiert. Dabei handelte es sich um mehr als eine routinemäßige Erneuerung. Mit einer Software wurde moderne Sicherheitstechnik installiert, die auch ein automatisches Erkennen von Hindernissen ermöglicht. In der Steuerung sind dreidimensionale Gebiete hinterlegt, die der Kran nicht anfährt.

Containerkran mit bis zu 40 Tonnen Tragkraft erfolgreich modernisiert

Vom Wasser auf die Schiene oder den LKW und wieder zurück, 24 Stunden, sechs Tage in der Woche: Im Trimodal-Terminal von Contargo in Mannheim steht der Container-Transport im Mittelpunkt. Die leistungsfähigen Krane des Terminals stehen dabei fast nie still und müssen immer zuverlässig und sicher funktionieren. Nun wurde eine der fünf bis zu 40 Tonnen hebenden Krananlagen des Mannheimer Terminals umfassend modernisiert und dabei besonders darauf geachtet, dass der Betrieb so reibungslos wie möglich weitergeht.

Effizienzsteigerung durch ganzheitliche Prozessbetrachtung

Ganzheitliche Prozessbetrachtung mit vorausschauend dynamischer Planung und Echtzeitsteuerung von Lkw-Verkehren auf dem Gelände sowie zeitgenauer Versandbereitstellung im Lager erschließen deutliche Optimierungspotenziale. Moderne Warehouse-Management-Systeme bieten dafür intelligente Lösungen. Die damit einhergehende Digitalisierung und Automatisierung koordinierter Prozesse eröffnet weitere Optimierungen gemäß einer Logistik 4.0.

Die nächste Entwicklungsstufe der Logistik hat begonnen

Die Digitalisierung und die Vernetzung logistischer Prozesse sind längst keine neuen Themen mehr. Und die Entwicklung geht unaufhörlich weiter: Kognitive Systeme besitzen die Fähigkeit, zu lernen, Muster zu erkennen und daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten. Aufgrund dessen sind sie in der Lage, die Mitarbeiter im Lager bei Entscheidungen zu unterstützen oder sie bereits im Vorfeld auf wahrscheinlich eintretende Ereignisse hinzuweisen. Fähigkeiten, von denen künftig insbesondere die Logistikbranche profitieren kann.

Modernisierung von Prozesskranen für den Umschlag von Stahlcoils

Als Spezialist für Transportlogistik, Kontraktlogistik und Warehousing übernimmt Imperial Logistics International am Standort Bochum die Einlagerung und den Versand von Stahlcoils. Den Umschlag in der rund 300 Meter langen Halle bewältigen vier kabinengesteuerte Prozesskrane, die hoch beansprucht werden. Jetzt hat der Demag-Service diese Krane umfassend modernisiert – einschließlich Kranbahn und Kranträger.

Seiten