VDI-Fachkonferenz „Künstliche Intelligenz“

VDI-Fachkonferenz „Künstliche Intelligenz“

Intelligente Roboter, selbstfahrende Autos oder Sprachassistenten: Künstliche Intelligenz (KI) ist in Unternehmen wie im Privatleben angekommen. Welche Auswirkungen das auf die Arbeitswelt hat und wie KI-Anwendungen zu nutzen sind, diskutieren Experten auf der 1. VDI-Fachkonferenz „Künstliche Intelligenz“ am 4. und 5. Juli in Berlin.

KI ist im Bereich der Industrie 4.0 sowie im Automobilsektor durch den Trend des autonomen Fahrens bereits erfolgreich im Einsatz. Im Vergleich zum Menschen liegt eine der Stärken von KI darin, große Datenmengen analysieren zu können. Das ist hilfreich, um Zusammenhänge zwischen verschiedenen Bereichen zu erkennen und diese sinnvoll miteinander zu verknüpfen.

Auf der VDI-Fachkonferenz soll anhand praktischer Business Cases dargelegt werden, wie KI-Anwendungen als nützliche Werkzeuge im Unternehmensalltag dienen können. Weitere Highlights sind die begleitende Fachausstellung, auf der Produkte und Dienstleistungen präsentiert werden, und die Paralleltagung „Innovationsmanagement in der Praxis“, auf der es um den Umgang mit Technologien und Innovationen in Industrie und Wirtschaft geht. Die Tagung kann von Konferenzteilnehmern kostenfrei besucht werden.

Die Themenschwerpunkte sind:

  • Big Data und Maschinelles Lernen: Wie können Computer lernen, Daten zu verstehen?
  • Einsatz Künstlicher Intelligenz zur Verbesserung von Unternehmensprozessen
  • Best Practices in Machine Learning: Eine Checkliste für „AI as a Tool“ im industriellen Einsatz
  • Building an AI platform in the company
  • Smart Factory: Künstliche Intelligenz in der konkreten Anwendung
  • Automatisierte Datenanalyse mittels Künstlicher Intelligenz

Anmeldung und Programm finden Sie hier.